Termine

Media

Verein

Kontakt

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Folgen Sie uns doch einfach über Facebook oder erfahren Sie Neuigkeiten mit unserem RSS-Feed!

Die Herausforderung

Mit diesem Konzertprogramm begab sich die Bläserphilharmonie Regensburg mit ihrem Dirigenten Jörg Seggelke auf eine spannende musikalische Reise. Werke aus unterschiedlichsten Stilrichtungen, zumeist im höchsten Schwierigkeitsgrad, wurden einem Programm zusammengefasst. Viele offene Fragen waren von Beginn der Probenarbeit an ständige Begleiter des Orchesters und des Dirigenten: Wird das Orchester die Konzentration für ein derartiges Programm haben? Ist es überhaupt möglich dieses Programm mit Amateuren zu spielen? Wie wird es beim Publikum ankommen?

Das Ergebnis ist erstaunlich und erfreulich zugleich. Am 04.02. und am 05.02.2013 begeisterte das Orchester die Zuhörer in Schwarzenfeld und Regensburg mit seiner Spielfreude und Genauigkeit und überzeugte durch ein hohes musikalisches Niveau. Schon in den Konzerten war für alle Beteiligten klar, das sind ganz besondere Momente. Umso mehr freut sich die Bläserphilharmonie Regensburg nun, dass diese außergewöhnlichen Augenblicke auch auf CD festgehalten wurden. 

Aus einem einfachen Konzertmitschnitt entstand die CD „Die Herausforderung“. Eine Live Aufnahme, die all jene Facetten der Bläserphilharmonie aufzeigt, welche dieses Orchester so hervorhebt: klangvolle Passagen im Tutti bis hin zu leisen, aber sehr einfühlsam interpretierten Solostellen. Dabei ist allen voran der Klarinetten Solist Bernd Rosenhammer zu nennen, der durch seine Musikalität, Spielfreude und vor allem eine unglaubliche technische Versiertheit das Clarinet Concerto zu ganz außergewöhnlich erklingen lässt. Starke klangliche Kontraste sind in allen Stücken zu hören und doch haben alle etwas gemeinsam, nämlich den wunderbaren symphonischen Blasorchesterklang, der die Bläserphilharmonie Regensburg auszeichnet. Warme, weiche Klänge, aber auch fordernde, heroische Fanfaren, die das Orchester meisterlich beherrscht. Herausragend ist auch die klangliche Durchsichtigkeit sowohl in den einzelnen Registern als auch im Tutti. Dieser Klang in Verbindung mit ganz besonderen Stücken und Werken machen die CD zu  einem eindrucksvollen Hörgenuss.

Um die Musik der Bläserphilharmonie auch bequem zu Hause zu genießen, können Sie die CD einfach über uns zum Preis von nur EUR 14,90 zzgl. EUR 2 Versandkosten bestellen. Senden Sie dazu eine E-Mail mit der gewünschten Stückzahl und der Lieferadresse an:

Die Stücke

- Ross Roy, Jacob de Haan -
Ein kleines Mädchen tritt durch die majestätischen Säulen des Eingangs in die Schule ein, verlebt dort die typischen Schuljahre mit Klatsch und Tratsch, Kichern und Prüfungen und tritt dann durch eben diese Säulen wieder hinaus - ins Leben...

- Clarinet Concerto, Philip Sparke -
Der Konzertmeister des Orchesters, Bernd Rosenhammer, präsentiert in diesem Stück solistisch die ganze musikalische Bandbreite der Klarinette von Klassik bis Swing. Die Herausforderung in diesem dreisätzigem Werk sind die vielseitigen Rhythmen, lyrischen Passagen und virtuosen Läufe.

- The Chosen / Die Auserwählten, Stephen Melillo -
Dieses Werk (ursprünglicher Titel: „American Knights“) ist eine Hommage an die stillen Helden der modernen Welt, nämlich an die Kinder der im Kampf für Amerika gefallenen merikanischen Soldaten, die nun ihr Leben ohne Vater - heldenhaft - bestehen müssen. Eine Komposition, die dem Orchester ganz neue Klangdimensionen abverlangt.

- Aurelia, Traditionell - 
Wie jedes Instrument hat auch jedes Orchester seinen eigenen, unverwechselbaren Klang. Diesem eigenen Klang des sbor war der Dirigent seit Jahren auf der Spur. Und plötzlich, beim Einspielen in Riva mit diesem schlichten Choral: „Da ist er!!“ 

- Sinfonietta Nr. 4, Philip Sparke
Dieses Werk wurde für den holländischen Ort Stramproy zum 100-jährigen Bestehen seines Fanfarenzugs und zum 200-jährigen Jubiläum der dortigen Schreinerei geschrieben. Die kleine Sinfonie beschreibt in drei direkt aufeinander folgenden Sätzen zunächst den Ort und die Landschaft der Provinz Limburg. Im zweiten Satz werden Persönlichkeiten des Ortes durch Solisten vorgestellt, wobei das Euphonium mit einem wunderbar lyrischen Gesang herausragt. Zuletzt werden die Maschinen der Schreinerei musikalisch portraitiert: Schlag- und Blasinstrumente hämmern, sägen und bohren sich durch komplizierte rhythmische Passagen.

- Honorisia, Ben Haemhouts -
Der einfache, schöne Choral ist allgemein den Vereinsvorsitzenden gewidmet. Das sbor spielt ihn zur Ehrung seines Vorsitzenden Rüdiger Deutsch.

- Equus, Eric Whitacre -
Diese Komposition wurde mit der Technik des musikalischen Minimalismus geschrieben. Die thematische Entwicklung schreitet nur langsam voran. Verflochtene und feinste rhythmische Konturen verlangen den Musikern höchste Konzentration ab. Der Komponist wollte eine Art Perpetuum Mobile musikalisch auskomponieren. Durch diese „Endlosigkeit“ hat das Stück eine fast magische Klangwirkung.

- Funk Attack, Otto M. Schwarz -
Eine lockere Zugabe mit fetzigen Rhythmen und funkigen Melodien. Unser „Bonustrack“ für unser sehr geschätztes Publikum.

Weitere CDs der Bläserphilharmonie Regensburg