Termine

Media

Verein

Kontakt

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Folgen Sie uns doch einfach über Facebook oder erfahren Sie Neuigkeiten mit unserem RSS-Feed!

Eine Konzertreise in die Kinowelt

Die Bläserphilharmonie präsentierte berühmte Melodien aus Filmen wie Star Wars, Forrest Gump und Robin Hood

NITTENAU, Katrin Humbs (tkh). Mit einem fulminanten Konzert unter dem Motto „Kino, Kino“ gastierte am Samstagabend die Bläserphilharmonie Regensburg in der Regentalhalle am Jahnweg.

Unter der Leitung von Dirigent Jörg Seggelke präsentierte das Orchester ein buntes Programm an Filmmusik, die allen Besuchern noch immer im Gedächtnis war, selbst wenn die Filme schon vor vielen Jahren in den Kinos dieser Welt liefen.

So kamen Meisterwerke des bekannten italienischen Komponisten Ennio Morricone, der vor allem durch die Italo-Western wie „Spiel mir das Lied vom Tod“ bekannt wurden, ebenso zur Aufführung wie die Melodien aus Star Wars oder des sehr ergreifenden Films Forrest Gump oder dem Abenteuer Robin Hood.

Bereits die Eröffnung des Konzertes brachte große Wirkung mit sich: So marschierten die Bläser der Philharmonie auf der Balustrade über dem Publikum auf und sorgten mit der Erkennungsmelodie von 20th Century Fox schon vor dem eigentlichen Beginn des Konzertes für Gänsehaut bei den Besuchern.

Bei der Begrüßung der zahlreichen Zuhörer erinnerte Bürgermeister Karl Bley daran, dass es sich bei der Bläserphilharmonie um einen der Kulturpreisträger des Jahres handle. Daher zeigte sich Bley sehr erfreut, das Orchester auch in Nittenau begrüßen zu dürfen.

Durch das Programm des Abends führte Orchestermusiker Frank Ebel, der mit kurzen, einleitenden Worten zum Film das Publikum auf das jeweils kommende Werk einstimmte.

Zur Untermalung der Filmmusik waren außerdem links und rechts von der Bühne zwei große Leinwände angebracht. Auf diesen Leinwänden wurden Bilder der Kinofilme zur jeweiligen Musik gezeigt. So verwandelte sich die Regentalhalle an diesem Samstagabend in einen großen Kinosaal.

31.07.2011 | Mittelbayerische Zeitung