Termine

Media

Verein

Kontakt

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Folgen Sie uns doch einfach über Facebook oder erfahren Sie Neuigkeiten mit unserem RSS-Feed!

Faschingskonzerte

Die Bläserphilharmonie Regensburg lädt ganz herzlich ein zu den ersten zwei Konzerten unter der Leitung des neuen Dirigenten Alejandro Vila. Die beiden Konzerte finden am Samstag, den 25.02.2017, um 19.00 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Schwarzenfeld, und am darauffolgenden Faschingssonntag, den 26.02.2017, um 17.00 Uhr, im Aurelium in Lappersdorf statt.

Im Jahr 2017 stehen die Konzerte zur Faschingszeit unter dem Motto "Europa". Die Bläserphilharmonie spielt ausschließlich Kompositionen europäischer Künstler, so zum Beispiel "Entornos". Diese Symphonie des spanischen Komponisten Amando Blanquer Ponsoda in drei Sätzen erstrahlt mit einer prächtigen Instrumentierung, die dem symphonischen Blasorchester der Höchststufe reichlich Gelegenheit zur Klangentfaltung gibt. Klassische Harmonien, verbunden mit spannenden rhythmischen Verschiebungen nehmen den Zuhörer in seinen Bann.

Das zweite Hauptwerk des Konzertprogramms, die „Peer Gynt-Suite“ des norwegischen Komponisten Edvard Grieg, entstand Ende des 19. Jahrhunderts. Die Sätze dieses romantischen Orchesterwerks enthalten Melodien, die jeder Zuhörer wiedererkennen wird. Das Arrangement für Blasorchester entfaltet dabei seinen ganz eigenen Reiz und stellt die Bläserphilharmonie technisch und klanglich vor große Herausforderungen.

In einem europäischen Programm darf ein französischer Komponist natürlich nicht fehlen: bei der „Pavane pour une infante défunte“ von Maurice Ravel handelt es sich im Original um ein impressionistisches Klavierstück, das von einem Meister der Komposition für symphonisches Blasorchester, Johan de Meij, bearbeitet wurde. Mit „La Quintessenza“ kommt dieser niederländische Komponist dann auch noch mit einem eigenen Originalwerk für symphonisches Blasorchester zum Zuge. Der Titel leitet sich davon ab, dass ein einfaches Motiv in den musikalischen Sätzen sehr unterschiedlich ausgearbeitet wird.

Den deutschen Beitrag zum Programm liefert der bayerische Komponist Peter Wittrich mit seinem Werk „Toccata Bavarese“. Dieses technisch herausfordernde Stück fesselt die Zuhörer durch seine spannende Rhythmik und wird den Musikern ihr ganzes Können abverlangen.

Eintrittskarten erhalten Sie in Regensburg bei

Musikhaus Wittl
Haidplatz 1
Regensburg

In Lappersdorf übernimmt den Vorverkauf

SKRIBO
Regensburger Str.4
Lappersdorf

Restkarten gibt es an der Abendkasse im Aurelium.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!