Termine

Media

Verein

Kontakt

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Folgen Sie uns doch einfach über Facebook oder erfahren Sie Neuigkeiten mit unserem RSS-Feed!

Bläserphilharmonie feierte 15. Geburtstag mit viel Musik

Die Bläserphilharmonie lud in den Hesperidengarten.

REGENSBURG, Strasser. Hesperidengarten und Ensemble sind gute Bekannte, "man könnte sagen, uns verbindet ein freundschaftliches Band", sagte der stellvertretende Bläser-Vorsitzende Frank Ebel. Der Gastgeber, die Familie Adler, stellte seinen Garten und kulinarisches Know-how zur Verfügung und das sinfonische Blasorchester seine virtuose Kunst. Heraus kam ein entspannter Nachmittag, gekrönt mit einem Konzert auf einem Niveau, das üblicherweise nur in ausgesuchten Konzerthallen zu finden ist. Schon am Nachmittag wurden die Gäste musikalisch und lukullisch verwöhnt.

Das "Blechtett" spielte für große und kleine Zuhörer das von Engelbert Humperdinck vertonte Märchen "Hänsel und Gretel" in einer Bearbeitung für Erzähler (Angelika Ixmeier) und Blechblasinstrumente. Relaxed ging es weiter. In den verwinkelten Ecken des Hesperidengartens "versüßten" die Musiker in Kammermusikbesetzung im grünen Rund, zum entspannten Plausch an den Bänken und Kaffeetischen den Nachmittag. Den Blick auf Felder, Hügel, Wald und Gartenkunst – das Ohr beim musischen Spiel der Instrumentalisten. Klarinettenklänge unter der Laube, Blechbläserklänge am See, Rag und Allegretto vom Saxophonduo, Lieder aus der Renaissance zu den Vogellauten der beiden bunten Pfauen des Hesperidengartens.

17.06.2008 | Mittelbayerische Zeitung